Baubericht H.M.A.V. Bounty 1:65 von Caldercraft

Dieses Thema im Forum "Schiffsmodellbau" wurde erstellt von Rex Kramer, 3. April 2019.

  1. Tom

    Tom Admiral of the Dead Fleet

    Denke aber daran das die Decksnägel passent zu dem Spantengerippe des Schiffs waren ;)
    Und nicht die Spannten von dem Modell :whistle:

    Habe dazu mal irgendwo was dazu gelesen....
     
  2. Rex Kramer

    Rex Kramer Mitglied

    Deswegen habe ich ja maßstabsgetreu die Plankenstöße alle zwei cm eingezeichnet! In Realität werden die Spanten ganz sicher noch dichter gestanden haben, aber da driften die Modellspanten ja eh recht weit weg vom Original!
     
  3. clajo

    clajo MBN-Team Mitarbeiter

  4. Rex Kramer

    Rex Kramer Mitglied

    Danke! Diese Seite habe ich auch schon gelesen, sehr hilfreich!
     
  5. Rex Kramer

    Rex Kramer Mitglied

    AF4FB1F2-1F17-4D38-9449-6695318850CE.jpeg 6898ABB9-BF0C-49CF-83C3-93F49BA28D96.jpeg 8CE5FC54-7245-4A41-A557-0073B2E68A2A.jpeg Heute habe ich die erste Planke der ersten Beplankung eingebaut! Da die Rundung im Bug doch SEHR rund ist und ich es schön gleichmäßig an Backbord und Steuerbord haben möchte, habe ich eine Planke mittig gekerbt, damit die Krümmung gut hinkommt, das ganze schön vorgebogen mit dem Plankenbieger von GK Modellbau, und dann die Planke durch den Schlitz im Bugspriet gezogen! Dann festgesteckt und von Unten ordentlich Ponal drauf, damit sich das ganze schön mit der Decksauflage verbindet!
     
  6. Tom

    Tom Admiral of the Dead Fleet

    Hallo Jörg,

    genau das habe ich gemeint... Danke für den Link (y)
    Da ich mich momentan auch mit Historischen Schiffen beschäftige...
    Bauen geht zwar momentan nicht.. habe mir ein paar Finger der rechten Hand gebrochen :X3:
    Rex ich werde Dir weiter über die Schulter schauen (y)
     
  7. Rex Kramer

    Rex Kramer Mitglied

    C9A48EE0-E9F6-4CA5-8843-53C89AFDBE98.jpeg 897D50BA-CEB1-475C-9716-D9B7B0A60409.jpeg 523687C3-8E6B-4E64-AED0-23725982AA01.jpeg Hier kann man schön erkennen, dass ich die Planken durch den Schlitz im Bugspriet gezogen habe, dadurch kommen sie natürlich achtern nicht mehr an, wird eben angebaut! Die restlichen Planken werden dann in voller Länge Backbord und Steuerbord verlegt, immer schön abwechselnd!
     
  8. clajo

    clajo MBN-Team Mitarbeiter

    Meinst du den "Lötkolben" von GK?
    Das Ding nutze ich schon seit ein paar Jahre - super nicht nur zum Biegen sondern auch zum Kleben.
    Mit der heißen Spitze über das Holz und der CA-Kleber ist fest :)

    Ich gehe mal davon aus, das du doppelt beplankst, oder?

    Jörg
     
  9. Rex Kramer

    Rex Kramer Mitglied

    Klar! Doppelt beplanken! die erste Schicht kann da ruhig etwas rustikaler verlegt werden, ist ja auch Sinn der Sache, und vor der zweiten Beplankung wird dann ordentlich geschmirgelt und verputzt und gespachtelt, eben Kinderpopoblank!
    Genau, der Lötkolben von GK! Superhilfsmittel (y)
     
  10. Rex Kramer

    Rex Kramer Mitglied

    Ich bin jedenfalls sehr Happy, dass mir die ersten zwei Planken am Bug vollsymetrisch gelungen sind, das war das schwierigste Teil am ganzen Modell, jedenfalls was den Rumpf angeht, die restliche Beplankung ist jetzt nur noch Fleißarbeit, aber auf jeden Fall supereinfach! Mit dem Lötkolben von GK natürlich! Man muss sich einfach nur die nötige Ruhe und Zeit nehmen, dann fluppt das!
     
  11. Rex Kramer

    Rex Kramer Mitglied

    Durch das ordentliche Vorbiegen der Planken kann man sich auch die Füllstückgeschichte sparen, sofern man zweifach beplankt. Bei einfacher Beplankung wäre es sicher notwendig!
     
  12. Rex Kramer

    Rex Kramer Mitglied

  13. Rex Kramer

    Rex Kramer Mitglied

    815ACCC2-F918-4CED-A8F4-DB5DE7F79C81.jpeg C4DCD663-693A-4715-AB1C-126B0090A178.jpeg
     

    Anhänge:

  14. Rex Kramer

    Rex Kramer Mitglied

    6BE2F9F1-7CCA-47BB-BDDC-A71920A3992E.jpeg B83B82A9-5644-4F18-A32D-D5ECC783666E.jpeg Weiter geht’s mit der ersten Lage Planken! Ebenfalls sehr zeitaufwendig und langweilig! Spannend sind nur die Übergänge, wie am Heck, wenn es plötzlich fast 90 Grad „ um die Ecke „ geht
     
  15. Rex Kramer

    Rex Kramer Mitglied

    Die KWL hilft jedenfalls sehr dabei die Planken Backbord und Steuerbord gleichmäßig anzubringen! Ich habe da, im Moment, einen Verzug von höchstens 0,05 mm! Also eigentlich nix!
     
  16. Rex Kramer

    Rex Kramer Mitglied

    55F93581-28D9-4A91-B057-7464AD031788.jpeg Die Linienführung stimmt!
     
  17. Rex Kramer

    Rex Kramer Mitglied

  18. Rex Kramer

    Rex Kramer Mitglied

    845FDEF0-31AE-4873-B9CC-0843EEEC674B.jpeg 67525833-98C1-4455-80B6-8855909E60BB.jpeg E17A8EB3-3C4D-45C0-B4FD-B9FBE42470D8.jpeg Und weiter geht’s mit der ersten Schicht Planken
     
  19. clajo

    clajo MBN-Team Mitarbeiter

    Das für mich schlimmste steht dir ja noch bevor -- schleifen, spachteln, schleifen.....
    Das ist eine Arbeit, die ich gar nicht mag :(
    Ist aber fundamental wichtig für ein gutes Aussehen :)

    Jörg
     
  20. Rex Kramer

    Rex Kramer Mitglied

    Da gebe ich Dir Recht, aber ich versuche schon bei der ersten Beplankung möglichst "glatt" zu arbeiten, damit die Spachtelei möglichst einfach wird! Wichtig ist, in meinen Augen, das die Plankenverläufe der ersten Schicht möglichst harmonisch verlaufen, dann hat man später kaum Probleme. Ist aber auch erst mein zweites Modell mit doppelter Beplankung, von daher lasse ich mich sehr gerne beraten! :)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden