Baubericht Die Challenge II

Dieses Thema im Forum "Schiffsmodellbau" wurde erstellt von Oberbootsmann, 12. Juli 2016.

  1. KaLeu

    KaLeu KaLeu

    werner, die probeplanken sind lose ! habe die nur mit band auf die kartonunterlage fixiert !
     
  2. Oberbootsmann

    Oberbootsmann Mitglied Ehrenmitglied

    Tut mir echt leid, dass ich hier mit aktuellen Bauberichten zu meiner Challenge II nur noch selten auftauche. Das muss sich im neuen Jahr unbedingt ändern! Wenn ich dazu komme, klebe ich ab und zu ein paar Planken nach dem Mustervorschlag von Toni. Das geht ganz gut. Es tauchte allerdings ein unerwarteter Effekt auf, den ich aber zunächst mal ignoriere.
    Werde darüber im nächsten Bericht etwas schreiben, wenn die Beplankung fertig ist.

    Nun aber zum Wichtigsten:
    Allen, die hier mal rein schauen, eine schöne Weihnachtszeit!
    Und für eine Weihnachtsreise eine sichere Fahrt!
    Ich freue mich auf die "Großereignisse" 2018 : Nächstes Forum-Treffen, Termin noch offen, und
    Flottenmanöver am 8. Juli (y)
    Beste Grüße und bis dann,
    Schwerte komprimiert 6.JPG

    Werner
     
  3. Oberbootsmann

    Oberbootsmann Mitglied Ehrenmitglied

    Hallo Freunde,
    wir sind, wie hoffentlich alle von Euch, gut ins neue Jahr gekommen.
    Hier ist so weit alles in Ordnung,- um Sorgenfalten bei Euch vor zu beugen!
    Denn mit ziemlich großem Bedauern muss ich meine Werft jetzt erst mal ganz schließen.
    Aktuelle Veränderungen werfen meine Absicht, jetzt ab Anfang Januar weiter zu bauen, über den Haufen.

    Wahrscheinlich wird es dann erst ab April weiter gehen können.
    Am Forum bleibe ich aber dran, und werde alles tun, um den Anschluss nicht zu verlieren.
    Die Organisationsarbeit für das nächste Flottenmanöver geht natürlich auch weiter, das versteht sich!!!
    Also dann, Beste Grüße und:
    Bis dann mal,
    Werner
     
  4. SE11er

    SE11er Aktives Mitglied

    Hey Werner,
    wenn es das ist, was du einmal angedeutet hast, wünsche ich viel Erfolg und gutes Gelingen. Wenn ich helfen kann, gerne!!!!!!

    LG
    Lothar
     
  5. Oberbootsmann

    Oberbootsmann Mitglied Ehrenmitglied

    Danke, Lothar!
    Beste Grüße, Werner
     
  6. Oberbootsmann

    Oberbootsmann Mitglied Ehrenmitglied

    Hallo zusammen,

    endlich kann ich die Bastelei an meinem 2. Schiff wieder aufnehmen.
    Das hat viel zu lange gedauert, aber ich musste mich erst mit den neuen Gegebenheiten nach dem Umzug einrichten, und wieder so etwas wie eine „Werft“ schaffen.
    Nun habe ich einen Kellerraum, der zwar weniger als halb so groß ist, wie der frühere, aber ich bin froh, dass ich überhaupt eine Bastelecke habe.
    Alles kann ich aber hier auch nicht machen. Fürs Grobe, nämlich zum Rumpf Schleifen muss ich noch eine Lösung finden. Ich werde es mal im Garten versuchen. Muss dann aber alles von zu Hause mit dem Auto dort hin schaffen.

    Endlich kann ich auch wieder etwas zur Belebung des Forums beitragen, und nicht nur immer lesen, was Ihr auf die Beine gestellt habt.
    Begonnen habe ich da, wo ich vor mehr als einem Jahr aufgehört hatte: Beim Aufbau des Brückendecks.
    DSCF0330.JPG

    DSCF0351.JPG

    Da war zuerst mal die Bodenplatte noch fertig mit Planken zu belegen. Die habe ich, wie begonnen,- aus Buchenholz-Rührstäbchen gemacht. Die Kalfaterung ist dabei nur angedeutet, indem ich vor dem Zusammenkleben eine der beiden Seitenkanten der Planken mit schwarzem Folienschreiber gefärbt habe.
    Die Idee mit dem Schwärzen der Kanten kam letztes Jahr aus dem Forum.
    Ich weiß gar nicht mehr, bei wem ich mich für den guten Tipp bedanken soll.

    Übergeschliffen ist die beplankte Decksplatte nur wenig, denn sie soll später nicht wie ein Parkettboden aussehen, sondern schon etwas „benutzt“.

    Weiter ging es mit dem Aufbau des Steuerhauses und der Brückennock. Auch damit hatte ich schon begonnen, war aber nicht sehr weit gekommen.
    Weil ich mich zeitlich etwas ranhalten muss, werde ich mal sehen, ob ich die Relingpfosten diesmal kaufe und nicht versuche, sie selbst zu fertigen.
    Auf der Intermodell wird es sicher etwas Passendes geben.
    Auch, weil die Zeit schon etwas drängt, werde ich darauf verzichten, die Details der Innenräume jetzt weiter zu gestalten. Die Arbeit wird nach dem Schema: -Vom Großen zum Kleinen- weiter gehen.

    DSCF0352.JPG DSCF1715.JPG DSCF1716.JPG DSCF1717 (2).JPG DSCF1717.JPG


    Dazu muss ich beim Aufbau den späteren Zugriff auf die Räume sicherstellen, um sie immer noch weiter auszustatten.
    Eine schöne Sache, denn auf diese Weise werde ich noch lange Spaß daran haben, immer wieder irgendwo etwas hinzu zu fügen oder zu gestalten.

    Hoffentlich erwacht unser Forum bald aus dem Winterschlaf, ebenso wie Murmeltiere und Igel –habe ich gelesen- die wegen des Klimawandels zwei bis drei Wochen früher wieder da sind.
    Ein paar Fotos zeigen den Baufortschritt bis heute an diesem Bauteil.
    Die beiden ersten zeigen einen Rückgriff auf das Ende der Arbeit letztes Jahr, um den Anschluss sichtbar zu machen.

    Bis dann erst mal, ..freue mich sehr, dass ich wieder aktiv dabei bin, und beste Grüße an alle,

    Werner
     
  7. Tom

    Tom Admiral of the Dead Fleet

    Hallo Werner,

    Schön das in Deiner Werft wieder gearbeitet wird.
    Nun bis Juli ist nicht mehr lang.... also müßen Deine Leute von der Werft richtig in die Hände spucken ;)
    Bin weiter mit dabei (y)
    Ja, mal sehen was mit der IMO ist... den Bei mir hat sich da was geändert...
     
  8. Patibo

    Patibo MBN-Team Mitarbeiter

    Hallo Werner,
    schön, dass du es nun wieder angehen kannst, am Projekt weiter zu basteln!
    Ich freue mich auf neue Berichte (y)

    LG
    Patrick
     
  9. Oberbootsmann

    Oberbootsmann Mitglied Ehrenmitglied

    Hallo zusammen, hallo Patrick,
    ja, es geht langsam weiter, aber leider viel zu langsam. Gerne hätte ich mehr Zeit für die Werft.
    Aber egal, das Schiff nimmt Form und Gestalt an.
    Manche Bilder sind etwas unscharf, sind aber sicherlich noch geeignet zu zeigen, um was es geht.
    Hier zum Vergleich zu den letzten Bildern in meinem Bericht:
    Zuerst eins aus der "neuen", kleineren Werft.
    DSCF1796.JPG
    Dann zum Baufortschritt und zur Beleuchtung.
    DSCF1797.JPG
    DSCF1800.JPG

    Vorletzte Woche ist mir klar geworden, dass ich mich vor dem weiteren Zusammenbau mit der Beleuchtung beschäftigen muss, denn später würde ich an Kabelwege, Anschlüsse und Leuchten-Positionen nicht mehr so einfach herankommen.
    Also habe ich mich in den letzten Werft-Stunden mit dem Thema LICHT beschäftigt. Erste Einrichtungen dazu hatte ich ja schon letztes Jahr begonnen.
    Heute habe ich die Beleuchtung in allen drei Decks fertig bekommen. Eine Schwierigkeit kostete mich ein Bisschen Zeit:
    Eine (!) Lampe im vorderen Hauptdeck blieb dunkel. Lampe kaputt oder kein Kontakt?
    Lampe getestet: On Ordnung.
    Kontakte - alles fest verbunden. In Ordnung. Watt´nu ?
    Beim Umgang mit LEDs habe ich gelernt, dass sie nur leuchten, wenn sie richtig gepolt sind.
    Vor dem Einbau aller Lampen habe ich die Anschlussdrähte deshalb mit Folienschreiber farbig markiert.
    In dem betreffenden Fall wohl aus Versehen den falschen Draht.
    Das war dann auch der Fehler. Abgelötet, Anschlusspole getauscht, und es ward Licht.

    DSCF1801.JPG DSCF1797.JPG DSCF1800.JPG DSCF1801.JPG

    DSCF1807.JPG DSCF1810.JPG

    Ich habe heute Abend nicht gezählt, wie viele LEDs ich verbaut habe. Sind aber geschätzte 25 bis 30 Stück. Dass ich da nur eins aus Versehen falsch angeschlossen habe, schreibe ich mir als Pluspunkt gut.
    Für die Raumbeleuchtung und außen herum gehen die verbauten Lampen aus einer Weihnachtsbaum-Lichterkette zwar ganz gut.
    Für die Positionslampen, die später eingebaut werden müssen, erscheinen sie mir aber zu hell. Außerdem werden meine LEDs für den Zweck wahrscheinlich etwas zu groß sein. Darüber werde ich mir den Kopf zerbrechen, wenn ich an der Bauphase ankomme.
    Ich will aber auch keine anderen LEDs nehmen, denn dann müsste ich mit Widerständen arbeiten, und dafür fehlt mir die nötige Kenntnis. Wenns nicht anders geht, werde ich mich aber damit beschäftigen müssen.
    Wichtig war insgesamt bei der Beleuchtung, dass nicht alle Räume die gleiche Lichtfarbe haben.

    Meine ganze Anlage funktioniert mit 3Volt Spannung. Die einzelnen Lampen sind parallel in drei unabhängigen Kreisen geschaltet. Jedes Deck hat seine eigene Stromversorgung, damit ich keine störanfälligen Steck,- oder sonstigen Kontakte zwischen den Decksplatten herstellen muss.
    Grund ist, dass ich alle Decks mit Raumeinrichtung baue, und sie deshalb problemlos und schnell abnehmbar haben will, damit man auch mal sehen kann, wie´s innen aussieht.

    So ganz klar ist mir noch nicht, wie ich die Dachfläche auf dem Steuerhaus gestalten soll. Auch mit Holzplanken, mit einer art Antirutschgitter, oder mit einem Farbanstrich?
    Da wird ja auch noch eine Reling herum gebaut, und es kommen einige (wenige ) Kleinteile drauf. Was genau, das muss ich auch erst noch recherchieren. Ein Suchscheinwerfer vielleicht, oder eine Fahnenstange für die Reedereiflagge?
    Soweit erst mal für heute. Ich hoffe, dass nicht wieder so viel Zeit vergeht, bis ich wieder mal hier an die Tastatur gehe.
    Bis dann mal und beste Grüße,
    Werner
     

    Anhänge:

  10. clajo

    clajo MBN-Team Mitarbeiter

    Hallo Werner,

    für die LEDs gibt es 2 gute Seite zur Berechnung der Widerstände:
    LED-Vorwiderstandsrechner
    LED-Rechner | SpaceFlakes.de

    Auf der 2 Seite wird dir sogar ein Schaltplan erstellt. Hier musst du aber die Kenndaten der Leds wissen (Durchlassspannung und Betriebsstrom)

    Gruß Jörg
     
  11. Oberbootsmann

    Oberbootsmann Mitglied Ehrenmitglied

    ....vielen Dank Jörg!
    Grüße, Werner
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden