ein Schiff mit dem Namen LADA

Dieses Thema im Forum "Schiffsmodellbau" wurde erstellt von panzerrud, 27. Oktober 2015.

  1. panzerrud

    panzerrud MBN-Team Mitarbeiter

    Hallo Leute,

    wenn ich geglaubt habe, ich bin aus dem gröbsten raus, zupp das nächste Problem. Beim Probeeinsetzen der Ruder habe ich festgestellt das sich ein Ruder nicht voll einschlagen lässt. Das Ruder stößt an den Kiel. So kann das nicht bleiben, es mußte geändert werden. Ich habe zwei Hülswen unterschiedlicher Länge zurechtgesägt um zu gewährleisten das beide Ruder gleich tief später mal im Wasser hängen und beide Ruder den von mir gewünschten Ausschlag haben.

    die Ruder mit den schon eingesetzten Hülsen
    bo456.JPG

    hier ist ein bisschen zu sehen wie unterschiedlich lang die Hülsen sind
    bo457.JPG
    bo458.JPG

    hier noch einmal ganz gut zu sehen, eine Hülse
    bo459.JPG

    und weil das Wetter so schlecht war hab ich noch ein bisschen aufgeräumt :(:confused:(y)

    euch einen schönen Wochenanfang

    Rüdiger
     
  2. panzerrud

    panzerrud MBN-Team Mitarbeiter

    Ohhh vergessen,

    bo460.JPG

    Rüdiger
     
  3. grosskranfan

    grosskranfan MBN-Team Mitarbeiter

    Deine LADA sieht sehr gut aus. (y)
     
  4. Patibo

    Patibo MBN-Team Mitarbeiter

    Hey Rüdiger :)
    Wird ja doch ein recht wuchtiger Kahn. Meine EAGLE hatte ich damals ja etwas runterskaliert, "volle" Größe war mir damals zu viel :D
    Das wird (y)

    Patrick
     
  5. panzerrud

    panzerrud MBN-Team Mitarbeiter

    Hi Leute,

    aus diesen Teilen soll mal das "Herz" der Lada werden.

    bo461.JPG

    ich werde es einmal probehalber außerhalb des Bootes zusammenverdrahten um zu schauen ob es klappt. Zu diesem Test habe ich mir eine Anschlußleiste gebaut, mal sehen was daraus wird

    bo463.JPG

    euch noch einen trockenen Abend

    Rüdiger
     
  6. panzerrud

    panzerrud MBN-Team Mitarbeiter

    Hi Leute,

    brandaktuell aus dem "Lada Testgelände"
    heute in den frühen Morgenstunden ist auf dem "Lada Testgelände" kontrolliert Strom geflossen. Das wichtige Wort ist "kontrolliert". Natürlich ging das nicht ohne die Hilfe meines Starkstromanwender, kurz gesagt, Patrick

    nun zum Anfang

    zuerst einmal Kabel in der richtigen Farbe und in die richtige Länge geschnitten. Die Kabelenden aufgezwierbelt und dann verlötet. Die Motore mit den richtigen Kabeln verbunden und auf die Versuchsklemmleiste geklempt. Die Versuchsklemmleiste hat vier Lüsterklemmen, drei weiße für z. B. die Motore und eine schwarze für die Stromversorgung.
    Den neuen Fahrregler angeschlossen und gehofft das Sender und Emfänger gebunden sind. Dann Strom an und ausprobiert auf welchen Kanal vorwärts/rückwärts liegen.
    Ein gewisses Knistern lag in der Luft als ich den ON Schalter betätigte. Und was soll ich sagen, die Motore liefen einwandfrei. Als ich dann noch ein Servo zugesteckt habe spielte alles verrückt. Ich habe alle Steckplätze ausprobiert, immer das gleiche. Was soll ich sagen, ich griff zum Telefon und habe meinen "Starkstromanwender" angerufen und mit einer ruhigen und bestimmenden Stimme sagte er: lad erst einmal die Akkus auf, das Problem das du mir schilders, da fehlt POWER. Morgen starte ich den nächsten Versuch

    bo464.JPG

    bo465.JPG

    bo466.JPG

    euch noch eine schöne Zeit (y)(y)(y)(y)(y):)

    Rüdiger
     
  7. clajo

    clajo MBN-Team Mitarbeiter

    Hallo Rüdiger,

    Aderenden bitte nicht verlöten wenn sie unter irgendwelche Klemmen kommen. Dazu bitte Aderendhülsen in passender Größe nutzen.
    Bleilot hat die dumme Angewohnheit unter Druck "weg zu fließen". Dadurch könnten deine Klemmen dann locker werden und du hast eine
    nette Wärmequelle.
    Besser ist es, wenn du solche Klemmen verwendest: WAGO | Verbindungsklemme 221-413 ab 50 Stück günstig vom Hersteller kaufen
    Müssen nicht die von Wago sein, andere klemmen auch.
    Hier brauchst du die Enden noch nicht mal mehr zu verlöten. Ist in der Elektrotechnik sowieso nicht mehr zulässig.
    Wenn du Lüsterklemmen nutzt bitte darauf achten, dass eine kleine Platte eingelegt ist. Die Schrauben drücken dann nicht mehr auf die Leitung.
    ich würde hier anstelle der Lüsterklemmen XT-60 oder EC5 Stecker nutzen

    Gruß Jörg
     
  8. panzerrud

    panzerrud MBN-Team Mitarbeiter

    Hi Jörg,

    danke für die Tipps. Das was du auf den Fotos siehst ist ein Versuchsaufbau. Ich werde nur eine funktionierende Anlage in die Lada einbauen, dann aber mit deinen Tipps.

    euch einen schönen Abend

    Rüdiger
     
  9. panzerrud

    panzerrud MBN-Team Mitarbeiter

    Hi Leute,

    letzte Nacht beide Batterien aufgeladen und gerade ausprobiert ob das alles klappt

    der Empfänger auf alle Kanäle ausprobiert und herausgefunden wenn Servo und Fahrregler klappen

    bo467.JPG

    hab mir gleich mal eine Notiz gemacht

    bo468.JPG

    dann noch an den Motoren die Kabel angelötet und mit Schrumpffolie versehen

    bo469.JPG

    euch einen ruhigen Abend(y)(y)(y)

    Rüdiger
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden