Baubericht U.S.S. Constitution 1:96 - Revell

Dieses Thema im Forum "Schiffsmodellbau" wurde erstellt von hwitt9, 23. Juli 2018.

  1. hwitt9

    hwitt9 Mitglied

    Ein Hallo an alle,

    Wie cih beim Abschluss des Baus meiner Hanse Kogge schon geschrieben hatte, werde ich als nächstes Projekt eine kurzen Ausflug in den Plastikmodellbau machen und meine vor 3 Jahren angefangenen USS Contitution fertigstellen.

    Diese USS Constitution war vor vielen Jahren mein erstes richtig großes Schiffsprojekt und stand auch lange Zeit bei mir Zuhause auf einem Ehrenplatz. Leider überlebte das Modell den Umzug in das neue Haus nicht. Deshalb beschloss ich 2015 dieses nochmals zu bauen.
    Da ich aber genau zu diesem Zeitpunkt aber gerade mit dem Modellschiffsbau aus Holz angefangen hatte, blieb die angefangene Conni mitten im Bau stehen und staubte seit dem im Regal so vor sich hin.
    Nachdem ich jetzt die Hanse Kogge fertiggestellt hatte kam für mich die Frage für das nächste Projekt aus.
    Da schaute mich die Conni aus dem Regal so traurig an. :sick:
    Defshalb beschloss ich diese jetzt erst einmal fertig zu stellen.

    Da ich ja schon 2015 mit dem Bau angefangen hatte, werde ich als erstes versuchen die bisherigen Baufortschritte bis zum aktuellen Stand zusammenzufassen: :D

    Als erstes musste ich mir einen neuen Bausatz der 1:96 USS. Constitution von Revell besorgen, was garnicht so einfach war. Denn dieser Modellbausatz war damals schon von Revell aus der Produktions genommen worden.
    Zum Glück konnte ich noch einen Bausatz in der Bucht für relativ kleines Geld ersteigern:

    Pic_001.jpg
    Das Bild hatte zu einem etwas späteren Zeitpunkt gemacht. Deshalb ist der Rumpf in einem fortgeschrittenen Baustadium auf dem Bild zu sehen.
     
  2. hwitt9

    hwitt9 Mitglied

    Ursprünglich besteht der Rumpf, wie bei Revell üblich, aus 2 Einzelschalen. Diese hatte ich der Einfachheit halber schon mit Farbe versehen, dann zusammengefügt und mit Wäscheklammern aus Holz fixiert.
    Im Plastikmodellbau nehme ich, wo immer es geht Klammern aus Holz statt der normalen Klammern. Da diese sich nicht mit dem Modellbaukleber verbinden.

    Pic_002.jpg

    Das ganze hatte ich dann die Nacht über trocknen lassen. und dann die Bemalung vervollständigt.

    Pic_003.jpg

    Pic_004.jpg

    Pic_005.jpg

    Als letztes hatte ich noch die Heckgalerie bemalt und zusammen mit dem Ruder angebracht.

    Pic_006.jpg

    Als nächstes kamen laut Anleitung die Decks dran.
     
  3. hwitt9

    hwitt9 Mitglied

    Als erste kam das untere Geschützdeck dran. Dieses wurde bemalt und eingebaut

    Pic_007.jpg

    Gefolgt von der komplexxen Bemalung der Heckkajüte:

    Pic_008.jpg

    Schade, dass man von dieser Pracht später kaum was sehen wird.

    Was mir bei der alten Conny auch immer nicht so recht gefallen hat war, dass dort laut Anleitung das Ruder einfach nur schwarz gestrichen werden soll.
    Dieses würde auch der originalen USS Constitution, die man in den USA noch immer besichtigen kann, wiedersprechen.

    Pic_009.jpg

    Deshalb habe ich mich entschlossen, auch das Ruder mit Kupferfarbe zu versehen.

    Pic_010a.jpg
     
  4. hwitt9

    hwitt9 Mitglied

    Im nächsten Schritt habe ich das Finisch des unteren Betteridecks gemacht.
    Ich habe die Farbe etwas gealtert und die letzen Spalten geschschlossen.

    Pic_010.jpg

    Dann wurden die Geschütze für das untere Deck fertigstellt und eingebaut.

    Pic_015.jpg

    Pic_016.jpg

    Und es wurden die letzten Ausrüstunggestände eingebaut.

    Pic_012.jpg
    Pic_013.jpg
    Pic_014.jpg

    womit das untere Geschutzdeck fertiggestellt war.
     
  5. hwitt9

    hwitt9 Mitglied

    Nachdem das untere Geschützdeck fertigstellt wurde und alle Geschütze auf diesem mit Brooktau gesichert sind, begann der Einbau mit dem Oberdeck.
    Zuerst wurden die Einzelteile schon Mal vorgestrichen und eingebaut.

    Pic_017.jpg

    Pic_018.jpg

    Nach dem Trocknen erfolgte noch unvermeidliche Spachteln und der finale "Alterungsanstrich"

    Pic_019.jpg

    Jetzt musste ich noch das Heck schließen.
    Also zuerst wieder bemalen und dann, irgendwie, anbingen:

    Pic_020.jpg

    Wie man sieht muss, wegen der Passungenauigkeit ziemlich viel Druck ausgeübt werden, damit das Heck einigermaßen passt. Zum Glück habe ich extra dafür einen größeren Vorrat an Gummibändern.
    Trotzdem bleiben noch genügen Spalte übrig, die ich noch verspachteln musste:

    Pic_021.jpg

    Pic_022.jpg

    und hier noch eine Gesamtansicht:

    Pic_023.jpg
     
    KaLeu gefällt das.
  6. hwitt9

    hwitt9 Mitglied

    Nachdem dem Schließen der letzten Spalten, die durch die Passungenauigkeiten der Teile entstanden sind.
    ging es mit der Arbeit an der Ausrüstung und Aufbauten des Oberdecks weiter:

    Pic_025.jpg
    Pic_026.jpg
    Pic_027.jpg

    Als nächstes kamen die 22 Karronaden für das Oberdeck dran.
    Diese wurden zuerst bemalt und dann zusammengefügt:

    Pic_029.jpg

    Pic_028.jpg

    Leider musste ich festellen, dass ich für die Lafetten den falschen Farbton genommen hatte. also alles nochmal auseindernehemn, neu anmalen und dann wieder alles zusammsetzten:

    Pic_030.jpg
     

    Anhänge:

  7. hwitt9

    hwitt9 Mitglied

    Nach einer Stellprobe,

    Pic_031.jpg

    Pic_032.jpg

    bin ich der Anleitung weiter gefolgt und bin bei der Kanonentakelung, wieder besseren Wissens, da es bei meiner alten Conni ja auch nur so war, nur bei der Darstellung des Brooktaus geblieben.

    Pic_033.jpg

    Pic_034.jpg
     
  8. hwitt9

    hwitt9 Mitglied

    Das letzte, was ich vor der langen Pause noch fertiggestellt ahtte, das waren die Beiboote.
    Womit wir bei der Ansicht des aktuellen Standes sind:

    Conny_2017_1024.jpg

    Bei der Durchsicht der Pläne ist mir aber aufgefallen, dass in der Anleitung die Davits für die Beiboote einfach vergessen worden.
    Zum Glück fand ich im Internet noch eine alte Revellanleitung des Baussatzes, in welcher der Bau der Davits mit angezeigt worden.

    Alter_Plan_1024.jpg

    Und da der aktuelle Bausatz der U.S.S. United States 1:96 fast identisch mit der der U.S.S. Constitution ist, kann ich hierfür auch die Bauanleitung zu Rate ziehen.
    In diesem Fall finde ich es toll, das die Hersteller öfter Mal ältere Bausätze "recyceln". :D

    Wie es jetzt mit dem Bau konkret weitergeht, das habe ich ehrlich gesagt noch nicht so richtig entschieden.
    Eigentlich wollte ich diesen Bausatz ja soweit wie möglich oob bauen, nur mit meinem inzwischen erworbenen Wissen, bin ich stark in Versuchung doch einiges zu ändern, was mich stört.
    z.B. die scheußlichen Plastiksegel durch richtige aus Stoff zu ersetzen. Ich denke das werde ich auch machen müssen, da der Bausatz schon etwas älter ist, zerbröseln die Platiksegel so langsam. Jetzt muss ich nur noch zusehen, wo ich ein venünftiges Schnittmuster für die Segel herbekomme.
    Des Weiteren bin ich auch stark in Versuchung die Plasikwanten, durch richtige aus Takelgarn zu ersetzten und die Plastikblöcke durch welche aus Holz usw.
    Das sind nur einige Punkte, die mir so einfallen.

    Jetzt wird aber erst einmal meine Werft in Ordnung gebracht, damit es losgehen kann.

    viele Grüße,
    Heiko
     
  9. hwitt9

    hwitt9 Mitglied

    Hallo,

    Vorgestern bin ich mal spontan ins Technische Museum in Berlin gefahren und was musste ich da sehen:
    Gleich am Eingang zur Ausstellung zur Schiffsfahrt steht, wie ich finde, ein wunderschönes Modell der U.S.S. Constitution. [​IMG]

    Da konnte ich der Versuchung nicht widerstehen und habe eine ganze Handvoll von Bildern für meine aktuelles Projekt gemacht, z.B.:

    Technik_Nuseum_Conni_1024.jpg

    Auch wenn die Lichtverhältnisse im Museum für sowas nicht gerade optimal sind, sind doch einige Bilder mit guten Details herausgekommen, die ich für den Bau meiner U.S.S. Constitution nutzen kann.
    Und wenn etwas unklar ist, so ist das Museum von meinem Wohnort zum Glück nicht all zu weit weg um nochmal dorthin zu fahren. :D

    viele Grüße
    Heiko
     
  10. hwitt9

    hwitt9 Mitglied

    Hallo,

    Hier mal die Links zu 2 Videos zum Thema was wäre passiert, wenn die Victory auf die U.S.S. Constitution während des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges getroffen wäre.
    Historisch hätte das ja durchaus passieren können. ;)





    Sieht nicht gut für die Conny aus. :sick:
     
  11. Aron

    Aron Mitglied

    Schönes Video(y)
     
  12. hwitt9

    hwitt9 Mitglied

    Hallo,

    Viel ist zur Zeit bei meine rConny noch nicht passiert.
    Ich habe bisher die schon vor 3 Jahren angefangenen Beiboote fertiggestellt und an Deck verzurrt.

    Beiboote_1024.jpg

    Die noch übrigen 3 kleinen Jollen bzw. Kutter werden dann erst so gegen Ende des Baus an den Davits vertäut.
    Zur Zeit bereite ich die Teile für das Galeon vor.
    Also zurechtfeilen und mit Farbe versehen.
    DieTeile passen hinzubekommen ist dieses Mal recht schwierig, da gerade diese Teile viele Gießfehler besitzten.

    viele Grüße
    Heiko
     
  13. Oberbootsmann

    Oberbootsmann Mitglied Ehrenmitglied

    Eine Geduldsarbeit. Ich bewundere so etwas. Spannend wird es noch bei der Takelage. Spätestens da wäre bei mir Schluss.
    Schiffstaufe bei unserem nächsten Flottenmanöver???
    Beste Grüße, Werner
     
  14. hwitt9

    hwitt9 Mitglied

    Hallo,

    Ich möchte euch um Hilfe bitten.
    Ich benötige für meine Conny noch eine größere Anzahl an Klsmpen, so 10 bis 20 Stk.
    Revell hat viel zu wenige mitgeliefert und für die in der Bauleitung nicht brücksichtigen Davits für die Beiboote werden auch welche benötigt.

    Ich habe schon bei den üblichen Onlineshops, z.B. Krick, nachgesehen ob es dort etwas passendes gibt.

    Leider wird dort in der benötigten Größe nichts angeboten.
    Die Klampen sollten 6mm lang und ca. 3mm hoch sein.
    Hier Mal ein Bild der benötigten Klampe:

    Klampe_1024.jpg

    Ich habe schon versucht etwas passendes selber aus den Gußästen herzustellen.
    Dieses ist mir leider nicht gelungen.

    Hat vielleicht von euch jemand eine Idee, wie ich soetwas aus Holz oder Plastik selber herstellen kann oder etwas entsprechendes erwerben kann.

    ich wäre über jeden Vorschlag sehr Dankbar.

    viele Grüße
    Heiko
     
  15. clajo

    clajo MBN-Team Mitarbeiter

  16. hwitt9

    hwitt9 Mitglied

    Hallo,

    Die Klampen sind bestellt. Vielen Dank nochmal für den Tipp. [​IMG]
    Bis die ankommen, habe ich ja noch einiges zu tun.

    Inzwischen habe ich das Galeon, inkl. den darauf befindlichen Pumpen und die Kranbalken für die Anker fertiggestellt.
    Ich hatte dieses Mal mit den Teilen viel Nacharbeit, da die Gießteile viele Fehlstellen, z.B. Auswurfmarken, Verklumpungen, Schlieren usw. aufwiesen, von Fischhäuten garnicht zu reden.

    Galeon_1024.jpg

    Bug_m_Galeon_800.jpg

    Seite_Finkennetzhalterung_800.jpg

    Ich denke, ich habe es aber ganz gut hinbekommen. [​IMG]

    Wie Ihr auf den Bildern sehen könnt, habe ich auch schon die Halterungen für die Finkennetze angebracht.
    Da im Bausatz eigentlich keine Finkennetze vorgesehen sind, habe ich mich entschlossen hier auch von meinem Vorgängermodell abzuweichen und der neuen Constitution Finkennetze und Hängematten zu spendieren.
    Als Finkennetz will ich normale Fliegengaze nehmen.

    Gaze_640.jpg

    Ich denke das siehr schon mal ganz gut aus.
    Und die Hängematten will ich nach der Methode eines Modellbauerkollegen aus ofenhärtender Modelliermasse herstellen.

    Viele Grüße,
    Heiko
     
  17. hwitt9

    hwitt9 Mitglied

    Hallo,

    Dank eines Modellbauerkollegen habe ich jetzt auch die passende Gaze für die Finkennetze.
    Deshalb sollte es seit ein paar Wochen auch mit den Finkennetzen weitergehen nur..., seit ein paar Wochenenden kämpfe ich mit den Finkennetzen.

    Das Anbringen der Halterungen ging ja noch problemlos. Auch das verknoten des Tauwerks, an welchen dann die Gaze des Netzes beefestigt werden soll lief ganz gut:

    Finkennetzhalterungen_1024.jpg

    Leider will es mir einfach nicht gelingen die Finkennetzte mit Nadel und Faden an das dafür vorgesehene Tau anzubringen.
    Trotz Lupe sehe ich kaum was bei der Größe und die Gaze bleibt auch nicht wo sie hinsoll.

    Finkennetze_001_1024.jpg

    Immer wenn ich alles, wie auf dem Foro vorbereitet habe und dann mit der Nadel die Gaze nur etwas berühre, rutscht mir alles wieder aus der Halterung.
    Ich glauche da bin ich an die Grenze meiner handwerklichen Fähigkeiten angekommen, wenn mir da nichts mehr einfällt. 0342e964da1138cc6f5d287d14bcd664.gif

    Na ja, bis ich da eine Erleutung habe, 43e2c31d81b7ef09b0d26659a89c144a.gif , werde ich die Hängematten vorbereiten.
    Zuerst habei ich also etwas vorbereitet, damit die "Knetwürstchen" aus FIMO-Masse alle die gleiche Größe haben:

    Knet_Lehre_1024.jpg

    Und dann drei Versuche mit unterschiedlichen Größen gemacht, bis ich die richtige für die Hängematten gefunden habe.

    Hangematten_Varianten_800.jpg

    Die Mittlere ist die passende. Jetzt muss ich noch 470 Stück davon anfertigen und im Backofen backen und mir eine Methode zum Festmachen der Gaze ausdenken.

    Viele Grüße,
    Heiko
     
  18. Oberbootsmann

    Oberbootsmann Mitglied Ehrenmitglied

    Mann, das ist ja eine rechte Nervenprobe, und eine enorme Geduldsarbeit. Alle Achtung! Damit würde ich schon beim Versuch scheitern.
    Bin sehr aufs Ergebnis gespannt.

    Wegen der Klampen:
    Hast Du schon mal im Baumarkt bei den Nietenhülsen nachgesehen?
    Beste Grüße, Werner
     
  19. hwitt9

    hwitt9 Mitglied

    Hallo,

    Ich nur ein kurzes Lebenszeich von mir geben.
    Leider halten mich seit ein paar Monate einige für mich persöhnlich schlimme Ereignisse und Nachrichten davon ab, mich weiter mit meinem Hobby zu beschäftigen.
    Somit ruht zur Zeit die arbeit auf der Werft.
    Sie wird definitiv irgendwann weiter gehen, nur den genauen Zitpunkt kann ich zu Zeit noch nicht abschätzen.
    Ich werde bestimmt ab un zu mal hier reinschauen und mitlesen.
    Bis dahin wünsche ich euch viel Spaß bei dem schönen Hobby.

    viele Grüße,
    Heiko
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden